«Zurück zu „Bausparen“

Bausparberater

Der Online-Bausparberater wertet mehr als 200 Tarifvarianten aus. Das Tool führt Sie mit wenigen Fragen zu den Tarifen, die Ihren Zielen und Vorgaben am meisten entsprechen. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir einige Kriterien vorbelegt. Zum Beispiel die Höhe der Tilgungsrate für das spätere Bauspardarlehen: Es ist sinnvoll, das günstige Darlehen möglichst langsam zu tilgen, um finanziellen Spielraum für die Rückzahlung teurerer Bankhypotheken zu gewinnen. Sondertilgungen sind bei allen Bauspartarifen jederzeit und unbegrenzt möglich. Die Höhe des späteren Darlehenszinses hingegen ist meist weniger wichtig: In der Regel ist der Zinssatz eines Bauspardarlehens immer niedriger als der eines Bankkredites.

Für einen schnellen Überblick über die Vielfalt der Tarife und unterschiedlichen Bedingungen haben wir einen Schnellcheck entwickelt für all jene, die mit ein paar Klicks den besten Tarif finden wollen.

Bausparschnellcheck für:
Was wollen Sie vorgeben?
Was wollen Sie vorgeben?
Geplante Bausparsumme:
25000 Euro
Geplante monatliche Sparrate:
200 Euro
Geplante Soforteinzahlung:
15000 Euro
Zuteilung des Vertrages in:
10 Jahren
Zuteilung des Vertrages in:
7 Jahren

Postleitzahl (optional) 
 

Was ist Ihnen wichtig
oder
worauf legen Sie Wert?

 
 

Im Online-Bausparberater können Sie detaillierte Vorgaben machen und erhalten individuellere Ergebnisse.
Loading... Berechnung läuft, bitte warten ...


Bausparkasse
(Infoseite info )
Bau-
spar-
summe
monatliche
Sparrate
Ein-
zahlung
Soll-
zins
Rückzahl-
rate pro
Monat
Zuteilung
in
Monaten
Tilgungs-
dauer in
Monaten
Gut-
haben-
zins
Unter-
lagen
anfordern

Drucken

1 Tarife mit Wahlzuteilung (Vertragszuteilung schon vor Erreichen der eigentlichen Mindestansparung möglich)
2 Tarife mit Mehrzuteilung (Es kann ein höheres Bauspardarlehen beantragt werden, als dies in der Standard-Version vorgesehen ist. Dieser höhere Betrag (Guthaben plus erhöhtes Darlehen) wird als Bausparsumme verwendet.

Sondertilgungen sind bei allen Bauspardarlehen in beliebiger Höhe und Anzahl möglich.


ACHTUNG!
Die FMH-Finanzberatung hat einen Vergleich von Bauspartarifen entwickelt, der sehr viele Eigenheiten und Besonderheiten der einzelnen Bausparkassen berücksichtigt. Und jede kleinste Abweichung bei den Entgelten und Berechnungsvorgaben führt bereits zu geringen Abweichungen im Kontoverlauf und somit auch in der Wartezeit bis zur Zuteilung des Bauspardarlehens und damit auch in der Rückzahlungsdauer. Wir wollen den Bausparkassen die Erstellung von tatsächlichen Kontoverläufen nicht abnehmen. Wir möchten nur die einzelnen Tarife möglichst vergleichbar auflisten. Es kann also sein, dass die Bausparkasse selber zu geringen Abweichungen gegenüber unseren Zahlen kommt. Selbstverständlich gelten dann die Zahlen der Bausparkasse. Wir haben uns eine Kulanz von plus/minus einem Monat gegenüber den tatsächlichen Auswertungen der Bausparkassen zugestanden und haben die monatlichen Tilgungsbeiträge auf einen vollen Euro aufgerundet. Größer als einen Monat sollte die Abweichung nicht sein. Sollten Sie gravierende Abweichungen feststellen, würden wir uns über eine Zusendung der Bausparkassenberechnung freuen.

Bausparsumme

Bitte die Bausparsumme in Tausender Beträgen angeben.

Monatliche Sparrate

Wenn Sie hier keine Angabe machen, wird der Bausparvertrag mit der jeweiligen RegelSparrate bespart.

Tilgungsrate

Viele Bauspartarife haben bestimmte Vorgaben für die Höhe der Darlehenstilgung. Wenn Sie hier eine Angabe machen, wird dieser Wert als maximale monatliche Tilgungsrate (Zins plus Tilgung) angesehen. Tarife mit einer geringeren Rate werden trotzdem aufgelistet aber keine mit höheren Tilgungsvorgaben.

Vertragszuteilung

In wieviel Monaten wollen Sie den Bausparvertrag für eine Finanzierung einsetzen?

Bundesland

Es gibt in Deutschland 10 LBS-Bausparkassen. Die LBS-Bausparkassen haben intern geregelt, dass sie Bausparverträge nur im jeweiligen Zuständigkeitsgebiet (meist Bundesland) abschließen. Daher ist die Frage wichtig, in welchem Bundesland Sie wohnen. Am Tarif-Vergleich der FMH-Finanzberatung beteiligt sich lediglich die LBS-Nord, die für Berlin und Niedersachsen zuständig ist. Wohnen Sie nicht in Berlin oder Niedersachsen werden im Bausparvergleich keine LBS-Verträge berücksichtigt.

Einmalzahlung erfolgt

Die Angabe des Sparbeginns bezieht sich auf den Monatswechsel Einige Bausparkassen verwenden den Monatsbeginn und andere das Monatsende als Starttermin.

Notwendige Einzahlung

Der ausgewiesene Betrag beinhaltet auch die Abschlussgebühr. Er wurde aus Sicherheitsgründen noch um den Guthabenszins für ein Jahr erhöht, um eventuelle kleine Zuteilungsveränderungen abzufedern. Gleichzeitig wurde der Betrag auf glatte hundert Eurobeträge aufgerundet.

Niedrige Rückzahlrate

Das Ziel jeder Baufinanzierung sollte sein, Darlehen mit niedrigen Zinsen langsam und Darlehen mit hohen Zinsen schnell zu tilgen. Eine niedrige Rückzahlungsrate, was empfehlenswert ist, bedeutet oft auch eine etwas längere Wartezeiten auf das zinsgünstige Bauspardarlehen oder höhere Anforderungen an das Mindestguthaben.

Geringes Mindestguthaben

Es ist vorteilhaft, wenn man wenig Eigenmittel im Bausparvertrag bindet und dann ein hohes zinsgünstiges Darlehen (Bausparsumme minus Mindestguthaben) erhält. Aber es bedeutet auch bei vielen Bauspartarifen, dass sich später entweder die Tilgungsrate erhöht wird oder Sie länger auf die Auszahlung des Darlehens warten müssen. Hier soll der Vergleich helfen, die richtige Mischung zu finden.

Zur Infoseite

Klicken Sie auf den Namen der Bausparkasse bzw. des Tarifes, um zur Infoseite zu gelangen.

Guthaben nicht für wohnwirtschaftliche Investitionen

Bausparer, die bei Vertragsabschluss bereits das 25. Lebensjahr vollendet haben, erhalten die Wohnungsbauprämie nur, wenn Sie das Guthaben später für wohnwirtschaftliche Verwendungen einsetzen. Wohnwirtschaftliche Verwendungen sind zum Beispiel: Erwerb einer Immobilie, Renovierung, Umschuldung, aber auch die Renovierung einer Mietwohnung oder sogar der Kauf einer Einbauküche.

Guthaben für wohnwirtschaftliche Investitionen

Wenn Sie später mit großer Wahrscheinlichkeit kein Bauspardarlehen beantragen werden, dann ist es bei der Tarifauswahl wichtig, auf hohe Guthabenszinsen zu achten und weniger auf die Kreditzinsen. Wohnwirtschaftliche Verwendungen sind zum Beispiel: Erwerb einer Immobilie, Renovierung, Umschuldung, aber auch die Renovierung einer Mietwohnung oder sogar der Kauf einer Einbauküche.

Nutzung des Darlehens

Sollte dies Ihr Anlageziel sein, dann ist die Ausgewogenheit von Guthaben- und Darlehenszinsen sinnvoll, was im Ergebnis berücksichtigt wird.

Postleitzahl

Bei Angabe Ihrer PLZ wird die LBS-Bausparkasse berücksichtigt, die für Ihren Wohnort zuständig ist – wenn sie einen attraktiven Tarif hat.

Wie möchten Sie den Vertrag besparen?

Sie können den geplanten Bausparvertrag in monatlichen Raten besparen oder das notwendige Guthaben zu Beginn als Einmalbetrag einzahlen.

Ihre Vorgabe

Sie können die geplante Bausparsumme vorgeben und Sie bekommen errechnet, welchen Einmalbetrag Sie zu Vertragsbeginn einzahlen müssen, damit der Vertrag und somit das Bauspardarlehen im vorgesehenen Zeitraum zur Verfügung stehen.

Sie können aber auch den geplanten Einmalbetrag vorgeben und Sie erhalten dann die entsprechenden Bausparsummen errechnet.

Ihre Vorgabe

Sie können die geplante Bausparsumme vorgeben und Sie bekommen errechnet, wie viel Sie monatlich ansparen müssen, damit der Vertrag und somit das Bauspardarlehen im Vorgesehenen Zeitraum zur Verfügung stehen.

Sie können aber auch die monatliche Sparrate vorgeben und Sie erhalten dann die entsprechenden Bausparsummen errechnet.

Beruf

Anspruch auf die Arbeitnehmer-Sparzulage haben nur Arbeitnehmer - keine Rentner oder Selbstständige. Die Wohnungsbauprämie können auch Studenten, Hausfrauen, Rentner oder Selbstständige erhalten, wenn Sie die Einkommens- und Verwendungsvorgaben erfüllen.

Warum sollte ich einen Bausparvertrag abschließen?

  • Wegen der niedrigen Zinsen

    Weil die meisten Bausparkassen Darlehenszinsen zwischen 2,75 und 4,25 Prozent anbieten. Bei einigen wenigen Bauspartarifen liegen die Kreditzinsen bei fünf Prozent, dafür gibt es aber auch drei Prozent an Guthabenzinsen. Sollte die spätere Bankhypothek billiger sein als das Bauspardarlehen, kann man sich problemlos für das Bankdarlehen entscheiden und auf das Bauspardarlehen verzichten. Folglich sind hohe Guthaben- und Darlehenszinsen beim Bausparen nicht unbedingt falsch.

  • Wegen der Unterstützung für Kinder und Enkel

    Wer für seine Kinder oder Enkel sparen will, kann das über einen Bausparvertrag tun. Ist das Kind mindestens 16 Jahre alt, hat es Anspruch auf die Wohnungsbauprämie, ohne dass das geförderte Bausparguthaben später für wohnwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden muss. Voraussetzung ist, dass das Kind bei Vertragsabschluss das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Daraus ergibt sich bei optimaler Bausparhöhe eine garantierte Rendite von bis zu fünf Prozent – ein Wert, der derzeit nur selten erzielt wird.

  • Wegen der Zinsgarantie für immer

    Weil die späteren Darlehenszinsen bereits bei Abschluss des Bausparvertrages garantiert werden – selbst wenn das Darlehen erst in 20 Jahren oder später ausgezahlt werden sollte und das nicht nur für Bau- oder Kaufvorhaben, sondern auch für Renovierungen und Modernisierungen.

  • Wegen der gleichen Zinsen bei nachrangiger Grundbucheintragung

    Weil Bauspardarlehen auch nachrangig im Grundbuch abgesichert werden können, ohne dass dafür – wie bei einem Bankdarlehen – höhere Zinsen anfallen. Voraussetzung ist, dass Bank- und Bauspardarlehen zusammen nicht mehr als 80 Prozent des Beleihungswertes ausmachen. Das entspricht etwa 72 Prozent des Kaufpreises oder Verkehrswertes.

  • Wegen der flexiblen Besparung

    Weil man keine festen Ansparraten hat, solange man den Vertrag nicht an eine Bank abgetreten hat. Man kann die Regelsparrate des Tarifs wählen oder jeden anderen beliebigen Betrag monatlich einbezahlen oder in einzelnen größeren Beträgen sein Bausparguthaben ansparen. Selbst wenn der Bausparvertrag jahrelang nicht bespart wird, schickt die Bausparkasse keine Mahnung.

  • Wegen der staatliche Bausparförderung

    Weil man noch Wohnungsbauprämie vom Staat bekommt, wenn man als Lediger maximal 25.600 Euro zu versteuerndes Einkommen hat. Die Wohnungsbauprämie wird dem Bausparkonto jedoch nur dann gutgeschrieben, wenn das Guthaben für wohnwirtschaftliche Zwecke verwendet wird. Dazu zählt aber auch die Badrenovierung in einer Mietwohnung oder der Kauf einer neuen Einbauküche.

  • Wegen der hohen Rendite mit Bausparförderung

    Wer die oben genannte Einkommensgrenze einhält, erzielt bei der optimalen Sparrate von monatlich 43 Euro nach sieben Jahren Sparzeit eine Rendite von drei bis fünf Prozent – je nach Bausparkasse. Die staatliche Förderung durch die Wohnungsbauprämie beträgt jährlich 45,06 Euro. Das sind 8,8 Prozent auf die maximal geförderte Jahressparrate von 512 Euro. Bei verheirateten Personen verdoppeln sich Einkommenshöhe und Sparrate – die Rendite ist fast identisch.

  • Wegen des zielgerichteten Sparens

    Weil ein Bausparvertrag zielgerichtetes Sparen fördert. Man kündigt vermutlich kaum einen Bausparvertrag, um eine Urlaubsreise zu machen, da der Bausparvertrag helfen soll, den Wunsch nach einem Eigenheim zu verwirklichen.

  • Wegen der möglichen Übernahme von Darlehensteilen

    Weil man damit später seine Kinder oder Enkelkinder beim Eigenheimbau unterstützen kann. Dazu wählt man eine passende Vertragshöhe, die man bequem besparen und tilgen kann, und stellt später die Bausparsumme den Bauherren zur Verfügung.

  • Wegen der Reduzierung eines Zinsrisikos beim Anschlussdarlehen

    Man kann damit das Zinsrisiko beim Anschlussdarlehen absichern. Wer bereits ein Hypothekendarlehen hat, das weder eine Sondertilgung noch eine Tilgungsveränderung während der Zinsfestschreibung erlaubt, kann mit einem Bausparvertrag sein Zinsrisiko beim Anschlussdarlehen reduzieren. Voraussetzung ist, dass der Bausparvertrag zum Ende der Zinsbindung sicher zugeteilt werden wird.

Wann sollte man keinen Bausparvertrag abschließen?

  • Bei schnellem Einsatz des Bauspardarlehens

    Wenn man innerhalb von zwei oder drei Jahren über den zugeteilten Bausparvertrag verfügen möchte. Dann würde die Rückzahlungsrate so hoch ausfallen, dass man diese Rate kaum tragen kann. Bankdarlehen mit hohen Zinsen sollten schnell und Bausparverträge mit niedrigen Zinsen sollten eigentlich langsam getilgt werden.

  • Bei Tilgung eines Bankdarlehens plus geplanter hoher Bausparbesparung

    Wenn der Banker beim Finanzierungsgespräch einen Bausparvertrag empfiehlt, um das spätere Anschlussdarlehen mit einem Bausparvertrag zu finanzieren. Denn: Würden die notwendigen Bausparraten in die erhöhte Tilgung das Bankdarlehens fließen, müsste der Zins des Anschlussdarlehens nach zehn Jahren meist bis auf sieben Prozent und mehr steigen, damit sich der Bausparvertrag lohnen würde. Nur wer solche hohen Anschlusszinsen erwartet, ist mit einem zusätzlich besparten Bausparvertrag auf der sicheren Seite. Lukrativ können diese Angebote jedoch sein, wenn der Bankzins weit unter dem üblichen Bankzins liegt und ein Effektivzins über die gesamte Finanzierungszeit ausgewiesen wird.

  • Bei Verschweigen eines einzigen Effektivzinssatz bis zur Kompletttilgung

    Wenn der Banker oder Vertreter keinen Zahlungsplan für die gesamte angedachte Laufzeit des Bausparvertrages liefert und/oder keinen gesamten Effektivzins für Bauspar- und Bankdarlehen nennt. Ein Beispiel zeigt, warum: Das Bankdarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung hat einen Effektivzins von 3,87 Prozent, das Bauspardarlehen einen Effektivzins von 3,78 Prozent. Wer nun vermutet, der gesamte Effektivzins läge bei 3,82 Prozent, der irrt. Tatsächlich ergibt sich ein gesamter Effektivzins von 4,39 Prozent, wenn das Bankdarlehen nach zehn Jahren mit dem Bausparvertrag abgelösten werden soll. Der Grund für die Diskrepanz zwischen Annahme und Realität sind die niedrigen Guthabenzinsen in der Ansparphase.

Fazit

  • Pro und Contra Bausparvertrag

    Ein Bausparvertrag eignet sich hervorragend zum Ansparen von Eigenkapital für ein späteres Bauvorhaben oder zur Bildung von Renovierungsrücklagen. Wer jedoch erst zum Zeitpunkt der Finanzierung einen Bausparvertrag abschließt, und damit später die Bankhypothek ablösen will, sollte genau rechnen und sich auf die Suche nach dem optimalen Tarif machen. Nicht jeder Tarif ist dafür geeignet. Unter www.fmh.de/bausparen finden Interessenten eine große Auswahl an Bauspartarifen, die sie an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können.